Akasha Training

Tulku Khyungdor Rinpoche lehrt das Akasha Training als Einführung in einen ursprünglichen buddhistischen Praxisweg. Das Training beinhaltet Übungen zur Verbindung von Körper und Geist, deren Grundlagen in der traditionellen daoistischen und chinesischen Medizin und dem ursprünglichen tantrischen Buddhismus (Vajrayana) liegen. Auch ganzheitliche Methoden der westlichen Medizin werden miteinbezogen. Akasha Training ist sowohl hilfreich für medizinische Zwecke und die Regeneration von Körper und Geist und zeigt gleichsam jegliche Kapazität für das Erlernen des ursprünglichen buddhistischen Praxiswegs auf.

Das Akasha Training wird in verschiedenen Basis-Workshops vermittelt, die für jeden Menschen ohne vorherige Trainingserfahrung offen sind. In den Workshops liegt der Fokus auf der Untrennbarkeit von Körper, Geist und Natur. Tulku Khyungdor Rinpoche zeigt mittels spezieller Atemtechniken, Meditation und Körperübungen den Teilnehmern die grundlegende Verbindung von Körper, Rede, Geist und Atem. Ziel der Übungen und Meditationen ist es, sich mit der Natur aller Dinge zu verbinden und zum Ursprung des Atems, der Quelle der Existenz, zurückzukehren.

Das Akasha Training wird derzeit in Kathmandu und München von Tulku Khyungdor Rinpoche gelehrt. Für weitere Informationen und Workshop-Termine besuchen Sie unsere Website der Akasha Academy München.