Kultur und soziale Projekte

Erhalt des Kulturerbes

Seit seiner Gründung 1997 unterstützte der Long Yang e.V. in Nepal, Indien und Bhutan Praktizierende und Meister, um den Erhalt der buddhistischen Heil- und Weisheitstraditionen sicher zu stellen.

Unser Schwerpunkt lag dabei auf der Unterstützung von Familientraditionen, die oft Verantwortung für kleine Tempel und Klosteranlagen tragen und nur wenig finanzielle Unterstützung von außen erfahren.

Sammlung buddhistischer Literatur

Seit vielen Jahren gehört die Suche, Sammlung, Restauration, Übersetzung und Publikation von Text- und Bildmaterial aus den spirituellen und medizinischen, buddhistischen Traditionen zu den wichtigsten Vereinsaktivitäten. Seltene Textexemplare aus Bhutan, Tibet und China konnten so für die Durchführung von Ritualen und für die nächste Generation erhalten werden. Neben Praxis- und Ritualtexten werden auch Thangkas (Rollbilder) und Tsaklis (Bilder, die bei Einweihungen verwendet werden) dokumentiert und reproduziert.

Seit 2003 hat sich der Fokus besonders auf die Überlieferung medizinischer Texte und die Werke des Übersetzers Vairocana aus dem 8. Jahrhundert fokussiert.

Kulturaustausch

Kultur- und Charity-Events vermitteln asiatische Kultur und Lebensfreude. Im Rahmen unserer Partnerschaften mit in München aktiven Verbänden, in Ausstellungen, Vorträgen und Podiumsdiskussionen fördern wir die interkulturelle Verständigung.

Bei besonderen Anlässen wie den Festen des Mondkalenders feiert Long Yang gemeinsam mit Unterstützern und Freunden. Jeder, der bereits einmal Nepal bereist hat, kennt die vielen Feste und Feiertage, die in Nepal ausgiebig und mit großer Begeisterung quer durch alle Bevölkerungsschichten zelebriert werden.

Soziale Projekte

Seit vielen Jahren werden von uns gezielt gemeinnützige Projekte in Nepal unterstützt. So zum Beispiel die Wasserversorgung in sehr abgelegenen Regionen im Raum Dolpo. In besonderen Situationen vergeben wir Stipendien an begabte junge Nepalis, um ihnen eine Ausbildung zu ermöglichen, und fördern gezielt Praktizierende und deren Familien. Dank unseres ausgedehnten Netzwerkes ist es uns auch möglich Patenschaften in Nepal zu vermitteln und zu betreuen.

Ökologisch verträgliche Reisen und Retreats

Long Yang fördert durch umweltbewusstes Reisen und Aufenthalte im Kathmandu-Tal den Dialog zwischen Nepal und Deutschland. Nepalreisende erfahren bei ihren Aufenthalten den "Nepali Way of Life", einen Lebensrhythmus, der durch lebendige spirituelle Kultur geprägt ist und finden so selbst zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Viele haben ihre Liebe zu Land und Leuten entdeckt, diejenigen die einmal das Nepalfieber gepackt hat, kommen immer wieder! Nepal wiederum profitiert von den Möglichkeiten der Reisenden und den so entstehenden Verbindungen. Im Rahmen der Akasha Academy wollen wir diese Möglichkeiten zur Entschleunigung und Regeneration auch einem breiteren Publikum zugänglich machen.