Do it Yourself Webinar: Atemschutz Maske

Mit dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) kann man die Übertragungswege einer Coronavirus-Infektion reduzieren. Am kommenden Sonntag wollen wir in einem Webinar zwei verschiedene Modelle aus Baumwolle mit einlegbarem Filter herstellen. Diese sehen nicht nur ansprechend aus, sondern sind auch leicht mit der Maschine oder per Hand nachzunähen. 

Wir haben verschiedene Modelle ausgetestet und uns für zwei entschieden. Wir nähen eine abgerundete Version und eine einfache Version in Form eines OP-Schutzes. Wir starten am Anfang mit dem Aufbau von Masken und der Wirksamkeit von verschiedenen im Haushalt verfügbaren Filtern.

Wichtig: Einen nachgewiesenen Schutz der Person, die sie trägt, vor Ansteckung bieten nur medizinische Atemschutzmasken, die aktuell dem medizinischen Bereich vorbehalten sind. Laut Robert Koch Institut kann ein Mund-Nasen-Schutz aber dazu dienen, das Ansteckungsrisiko anderer Personen durch die Zurückhaltung von Tröpfchen, die beim Husten oder Niesen entstehen, zu verringern. Hier geht es um den Schutz der Mitmenschen.

Was wird benötigt?

  • Leichter Baumwoll-Stoffe (je Maske 2 x 30×20 cm)
    (schon mindestens einmal gewaschen, Stoff 95° waschbar)
    1x Futterstoff (Es eignet sich besonders Weißwäsche, Bettwäsche, Laken, diese sind eng gewebt)
    1x Oberstoff (netter Stoff für die Außenseite)
  • Draht oder biegsames Material für den Nasenbereich
    (Draht von Heftstreifen, Blumendraht, Pfeifenreiniger)
  • 2x 30 cm Gummiband oder anders elastisches Band für die Befestigung an den Ohren oder alternativ 2x 90 cm Band zur Verknotung am Hinterkopf.
  • Optional: Filter- Material (Papier-Taschentücher, Küchenrolle etc.)
  • Schere, Stecknadeln, Nähmaschine oder Nadel und Faden 
  • Ausgedrucktes Schnittmuster

Wir nähen nach der Anleitung von Bettina Müller und eine einfachere Version. Über die Wirksamkeit von verschiedenen im Haushalt verfügbaren Filtern kann man sich auf der Webseite https://diymask.site/ informieren.

Haftungsausschluss: Der Mund Nasen Schutz ist kein Ersatz für eine medizinische Atemschutzmaske. Die Wirksamkeit der im Webinar vorgestellten Modelle beruht auf eigener Erfahrung sowie Empfehlung von anderen Personen und kann nicht garantiert werden.

Vortragende: Jenny Ludwig 

Dauer 1,5-2 Stunden / 10-15 Personen
Kein Vorwissen nötig
Spendenvorschlag:  10 EUR. Die Veranstaltung ist auf Spendenbasis. Alle Spenden werden an unsere Projektpartner in Nepal weitergeleitet und kommen Schutzmaßnahmen der Bevölkerung vor dem Coronavirus zugute.

Spendenkonto: IBAN DE52700202700015036436 BIC: HYVEDEMMXXX Oder über das Online Spendenforumular (PayPal, Sofortüberweisung, SEPA)

Datum und Uhrzeit: 29.3.2020 – 14-15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Online- Webinar. Link wird nach Anmeldung verschickt 

Anmeldung (unbedingt erforderlich): info@akasha-academy.org oder online