Ausbildungs- und Orientierungsprogramm „Akasha Traineeship“

Das Akasha Traineeship ist eine in Nepal bislang einzigartige praktische Ausbildung zur Förderung von jungen Frauen. Unter dem Motto “Educate. Enable. Empower.” schafft das Programm Raum und Orientierung für die Teilnehmerinnen, um ihre Fähigkeiten zu entdecken und eigene Entscheidungen im Leben zu treffen.

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt des Programms auf Themen der Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt. Durch einen praktischen und interdisziplinären Ansatz werden die jungen Frauen befähigt, eine ganzheitliche Sichtweise auf aktuelle Herausforderungen zu entwickeln und zu einer positiven Veränderung in ihrem Umfeld beizutragen.

Seit 2021 findet das Akasha Traineeship in Suntakhan, in der Nähe von Kathmandu, statt. Das Bildungsprojekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Hauptinhalte des 10-monatigen Ausbildungs- und Orientierungsprogramms

  • Basismedizinische Kenntnisse und Hygiene
  • Gesunde Lebensführung, Ernährung und Prävention
  • Klimawandel und Umweltschutz
  • Englisch-Intensivkurs
  • Kommunikation- und Präsentationstraining
  • Physisches Training und Selbstverteidigung
  • Beratung und Unterstützung von Frauen
  • Theateraufführungen und weitere Aktivitäten zum gesellschaftlichen Engagement
  • Berufsberatung und Praktikum bei verschiedenen Partnern (2 Monate)

Praxisorientierter Ansatz

Frauen pflanzen Bambus
Selbstverteidigung
Menschliche Pyramide

Die Inhalte werden durch eigene TrainerInnen der Akasha Academy und Partnerorganisationen möglichst praxisorientiert vermittelt, beispielsweise wird ein bewusster Umgang mit der Natur über Workshops zu ökologischem Gärtnern und nachhaltiger Landnutzung gefördert.

Ausbildung von Multiplikatorinnen

Frauen bei der Gesundheitsberatung
Mitwirkende und Zuschauer nach Theater Performance

Schon während des Trainings haben die jungen Frauen die Möglichkeit, ihr Wissen an die lokale Bevölkerung und Schulen in der Region weiterzugeben, z.B. durch Gesundheitsberatung und Theater-Aufführungen zu Tabu-Themen. Diese Aktivitäten stärken auch das Selbstbewusstsein der Frauen, da sie zu Change-Agents und Vorbildern für Women-Empowerment werden.

Verbesserte Bildungs- und Berufschancen

Insgesamt bietet die Ausbildung den Teilnehmenden die Möglichkeit, Fach- und Sprachkenntnisse sowie praktische Fertigkeiten zu erwerben, mit denen sie ihre Bildungs- und Berufschancen deutlich verbessern. So werden die Absolventinnen beispielsweise dazu befähigt, Menschen in ihrem Umfeld beratend in gesunder Lebensführung zu unterstützen, während sie sich ihren eigenen Lebensunterhalt finanzieren.

Weitere Hintergrundinformationen rund um das Akasha Traineeship erhalten Sie in folgenden Blogartikeln:

Chancengleichheit und positiver Impact durch Bildung

Das Akasha Traineeship startet